Skip to main content

Farbhaltung und Reproduzierbarkeit als Ergebnis einer konsequenten Qualitätsausrichtung.

Die Qualität der Farbe ist für uns elementar. Weil wir wissen, was für unsere Kunden damit verbunden ist. Dabei machen wir uns entlang der gesamten Wertschöpfung Gedanken. Über die Qualität unserer Rohstoffe, den optimalen Fertigungsprozess, die Homogenität der Mischung, die Farbkonstanz in jeder Charge und eine optimale Farbstabilität. Am Anfang steht immer der Farbwunsch unseres Kunden, der 1:1 und konstant abgebildet werden muss.

Qualitätsmanagement.

Unser Qualitätsmanagement entspricht den Vorgaben der ISO 9001, die in unseren Qualitätsleitlinien fest verankert ist.

Dabei unterziehen wir uns regelmäßig den Audits unserer Kunden und führen ebenso gewissenhaft interne Audits sowie Audits bei unseren Lieferanten durch.

Im Farblabor schaffen wir die Grundlage für unseren Qualitätsvorsprung.

Wir wollen Qualität nicht erprüfen, sondern schaffen mit unseren Analysen und Messungen eine verlässliche Entscheidungsgrundlage. Jeden Rohstoff prüfen wir selbst. Wir evaluieren Spezifikationen, analysieren die Farbmetrik und führen notwendige Anpassungen durch. Unsere Entwicklungsmuster werden von geschulten Chemielaboranten unter realitätsnahen Rahmenbedingungen gefertigt.

Dokumentation ist Pflicht. Nur so können vereinbarte Spezifikationen mit Standards verglichen und bewährte Abläufe in die Fertigungsprozesse jeder Charge übertragen werden.“

Julia HelgerthChemielaborantin – Entwicklung Pigmentmischungen

Bewitterung als Paradedisziplin

Unsere technischen Services machen Ihr Produkt noch langlebiger, effizienter, besser.

Ob im Rahmen eines bestehenden Kundenprojektes oder für Ihre interne Entwicklungsarbeit und Qualitätssicherung – in unserem Technischen Service Center (TSC) bieten wir Ihnen eine außergewöhnliche Bandbreite an Laborgeräten und Prüfsystemen, die Sie bei der Lösungsfindung oder Problemanalyse unterstützen. Dabei steht Ihnen unser erfahrenes Fachpersonal natürlich zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite.

Künstliche Bewitterung

Im TSC stehen Ihnen alle gängigen Bewitterungsgeräte wie QUV-, Xenon– oder Suntestgeräte zur Verfügung.

Vicat-Test

Über die Vicat-Erweichungstemperatur ermitteln wir wichtige Erkenntnisse zur Temperaturbelastbarkeit und Wärmeformbeständigkeit Ihres Kunststoffbauteils.

Mikroskopie

Hochaufgelöste Einblicke in die Mikrostruktur von Oberflächen zur systematischen Untersuchung und Weiterentwicklung Ihrer Produkte.

Laborextrusion und -spritzguss

Fertigungsnahe Produktionsanlagen ermöglichen die reaktionsschnelle Umsetzung von ersten Entwicklungs- und Produktionsmustern.

DSC-Analyse

Mit ausgefeilter Messtechnik überprüfen wir die Eigenschaften von Kunststoffen, beispielsweise für die optimale Entwicklung von Masterbatch-Trägersystemen.